Kategorie-Archiv: ESP8266

ESP8266 im Tiefschlaf

Send to Kindle

Im letzten Beitrag habe ich in die Grundlagen der Verwendung des ESP8266 eingeführt. Nun möchte ich für den Garten einen Sensorknoten bauen, der alle fünf Minuten Bodenfeuchte, Temperatur und Sonnenlicht misst und per UDP überträgt. Ein Empfängerscript auf einem Raspberry Pi soll die gemessenen Werte dann entgegen nehmen und an eine CSV-Datei anhängen oder in eine Datenbank schreiben. Weiterlesen

Loslegen mit dem ESP8266

Send to Kindle

Als mein Hausautomatisierungsbuch entstand war der ESP8266 – ein günstiger Microcontroller mit integriertem WLAN-Modul in 1000er Stückzahlen zu unter 2€ – noch nicht auf dem Markt, bis Ende 2014 war es zudem nur möglich, den Microcontroller mit WLAN-Modul nur über seine serielle Schnittstelle (AT-Befehle) anzusprechen, was immer einen separaten Microcontroller nötig machte. Mittlerweile hat die ESP8266-Community Hardware-Unterstützung als Drop-In für die Arduino-Entwicklungsumgebung bereitgestellt, welche die direkte Programmierung des Microcontrollers erlaubt. Dies schafft enorme Freiheitsgrade z.B. bei der Gestalung von Webseiten, die mit dem integrierten Webserver ausgeliefert werden oder der längerfristigen Speicherung von Sensordaten.

Einfache ESP8266-Boards führen nicht alle Pins heraus, verfügen über ein kleines Flash-Modul und benötigen zur Programmierung einen FTDI-Adapter

Einfache ESP8266-Boards führen nicht alle Pins heraus, verfügen über ein kleines Flash-Modul und benötigen zur Programmierung einen FTDI-Adapter

Weiterlesen