Kategorie-Archiv: Arduino-Familie

Pro-Mini-Klone: Bootloader flashen

Send to Kindle

Mittlerweile sind zwei der chinesischen Arduino-Derivate (es sind ja eigentlich keine Klone im strengen Sinn, da sie beim Pin-Layout eigene Wege gehen) verschenkt und einige weitere verbaut. Bevor ich die kleinen Platinen einsetzen konnten, galt es allerdings eine kleine Hürde zu überwinden: Keines der Boards akzeptierte das Hochladen von Sketches. Ursache war wohl ein fehlender oder inkompatibler (falsche Baudrate) Bootloader. Auch der Mailverkehr mit dem Support von Banggood.com brachte wenig mehr Erkenntnisse als die Tatsache, dass man dort wohl eine Charge Platinen ohne Bootloader erhalten hat. Weiterlesen

Post aus China – Selbstversuch Selbstimport

Send to Kindle

Vor etwa drei Wochen habe ich bei www.banggood.com einige Arduino kompatible Boards mit Atmega328P bestellt – zu weniger als 3€ pro Stück, während ähnliche europäische Boards ca. 9€ kosten. Ist geplant, rund 20 derartiger Microcontroller in einem Projekt zu verwenden, fällt der Unterschied deutlich aus. Vergleichbar ist meine Auswahl von den Spezifikationen am ehesten mit Arduino Pro Mini oder Wattuino – technisch wie Arduino Uno, aber ohne aufgelöteten USB-seriell-Wandler -, verwendet aber eine andere Pinbelegung. So sind die Header für die serielle Schnittstelle um ein halbes Raster versetzt, für diese liegen gewinkelte Pinheader bei. Da ein 2,54mm-Raster verwendet wird, eignet sich die Platine gut für den Einsatz auf Breadboards oder Lochrasterplatinen. Weiterlesen

Unser Weihnachtsbaum zwitschert uns was! 2. Teil: Mit Temp(bo)o in Netz

Send to Kindle

Von Anja Schlenker und Mattias Schlenker

Horst von Forst’s “Herrchen” haben sich entschieden, ihm eine Stimme via Twitter zu verleihen (getriggerte Telefonanrufe erschienen uns dann doch zu…aufdringlich). Mit Temboo (das ist nicht etwa sächsisch für “Tempo”, aber dazu unten mehr) kann die Arduino-Automation zum Wasserstand direkt Kommunikationsplattformen wie z.B. Twitter oder Google+ angesprechen. Weiterlesen

Yúhú! Der Arduino Yún ist da!

Send to Kindle

Mein betreuender Redakteur Markus Stäuble war so nett, zwei Arduino Yún (“Yún” ist chinesisch für “Wolke”, was den Einsatzzweck gut umreisst) zu besorgen, damit ich mit der Arbeit am Buchprojekt endlich richtig loslegen kann. Der Yún ist leider derzeit überall in Deutschland ausverkauft, Franzis listet ihn daher nicht. Wir gehen jedoch davon aus, dass er spätestens in der Vorweihnachtszeit in Stückzahlen verfügbar sein wird. Weiterlesen

Raspberry Pi vs. Arduino?

Send to Kindle

Mit der breiten und günstigen Verfügbarkeit des Raspberry Pi Modell B kommt bei vielen Bastelwilligen die Frage auf, ob denn nun Arduino oder Raspberry Pi das bessere Tool ist. Die Antwort ist einfach: Beide. Wer wirklich basteln möchte, sollte sich mit beiden Kleinstcomputern vertraut machen: Weiterlesen